Pascal Meng gewählt und eingeführt

Im Gottesdienst am Sonntag, dem 21. Februar 2016 wurde  Pascal Meng (20) in sein Amt als neuer Kirchenvorsteher der Bonhoeffer-Kirchengemeinde eingeführt. Meng, der vielen durch seine technischen und  handwerklichen Fähigkeiten im Bonhoeffer-Haus bekannt ist, wurde nachgewählt, nachdem Annette Förster umzugsbedingt im letzten Sommer ausgeschieden ist. Mit Pascal Meng hat die Bonhoeffer-Gemeinde  einen verlässlichen jungen Mann, der fast täglich im Bonhoeffer-Haus nach dem Rechten sieht und sich verantwortlich fühlt für die technische „Vision der Bonhoeffer-Gemeinde“.
Der Kirchenvorstand freut sich auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit ihm und wünscht dem neuen Mitglied für sein Tun Gottes Segen.
Der Kirchenvorstand

Filmabend über Gott und die Welt: Ziemlich beste Freunde

Liebe Freunde des Films in der Bonhoeffer-Gemeinde,

am kommenden Freitag, dem 19. Februar um 19.30 Uhr zeigt Dr. Gerd Stern für die Bonhoeffer-Gemeinde im Dolby-Surround-Bonhoeffer-Kino den wunderbaren Film „Ziemlich beste Freunde“. Zum Film, welcher die Lachmuskeln strapaziert, aber auch Tiefe besitzt, bringen Sie am besten ziemlich viele Freunde mit – es dürfen, aber müssen nicht die besten sein!

Spendenaufruf: Vision fürs Bonhoeffer-Haus

Vision fürs Bonhoeffer-Haus 2018

Vor drei Jahren löste die „Vision fürs Bonhoeffer-Haus“ das sprachlich etwas in die Jahre gekommene „Freiwillige Kirchgeld“ ab. Die Aktion war ein voller Erfolg! Über 14000,-€  sind unter den Stichwörtern „Vision“ sowie „Kirchgeld“ in den vergangenen drei Jahren zu den verschiednesten Zwecken eingegangen! Das ist viel mehr als in den vergangenen Jahren.

Dafür danke ich im Namen des Kirchenvorstandes allen großzügigen Spenderinnen und Spendern!

Weiterlesen...

Grußwort des Pfarrers im Winter 2015/2016

Liebe Userinnen und User!

Während ich diese Zeilen schreibe, läuft ein Bericht nach dem andern im Fernsehen über die Terrorattacken von Paris. Die Zeitungen überschlagen sich darin zu kommentieren, was die Politik nun aus den entsetzlichen Anschlägen machen wird. Die Zukunft wird insgesamt düster gemalt.
Offene westliche Gesellschaften, wie  wir sie kennen und wie sie der Philosoph Karl Raimund Popper einmal beschrieben hat, haben ab sofort Bewährungsproben zu bestehen. Wird die Freiheit der Sicherheit geopfert werden müssen? Wird dadurch das wahr, was der Staatsmann Benjamin Franklin prophezeite: „Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren.“?

Weiterlesen...

Gottesdienst für Liebende

Mit viel Humor und Charme präsentierten Pfarrer Marvin Lange und sein Team im überfüllten Gemeindezentrum der Bonhoeffergemeinde in Ziehers-Nord einen Gottesdienst der ganz anderen Art. Der Gottesdienst begeisterte die Besucher durch seine Lebendigkeit: wunderbare Klänge vom Ensemble Salto Vocale, Liebesgedichte, erotische Literatur der Bibel und ein kleines Theaterstück, welches auf die Predigt vorbereitete.
Die Botschaft des Evangeliums wurde dadurch für die Anwesenden anschaulich: Gott schenkt uns die Liebe. Dieses Geschenk in den Alltag mitzunehmen, ist die Aufgabe für den Menschen. In unseren Liebesbeziehungen komme es vor allem auf Kommunikation an. In gegenseitigem Vertrauen solle man als Paar auch über das Alltägliche hinaus miteinander reden. Das, was einen wirklich berührt, was das Paar angeht, darüber müsse viel mehr gesprochen werden. Nur durch Offenheit und Zuhören könne Liebe langfristig gelingen.
Zentrum des Gottesdienstes bildete die persönliche Segnung der Gottesdienstliebespaare. „Ganz schön emotional ging es da zu“, berichtet der Pfarrer Marvin Lange seinen Eindruck beim anschließenden Sektempfang. „Das ging richtig unter die Haut. Menschen, die ich noch nie zuvor im Gottesdienst gesehen hatte, kamen zur Segnung mit Tränen in den Augen.“
Eine Gottesdienstbesucherin berichtet: „Eine tolle Idee. Ich habe mich von Anfang an in diesem Gottesdienst gut aufgehoben gefühlt, weil ich gemerkt habe: Hier werde ich mit meiner eigenen Liebes-Biographie ernst genommen.“
Besonders junge Leute fühlten sich vom großen Thema Liebe angesprochen. Wen wundert´s - sind doch auch mehr als 250 Ehepaare im Vorfeld persönlich angeschrieben worden.

Kirchenvorstandsmitglied bald in Kassel

Großer Verlust für den Kindergottesdienst
Seit vielen Jahren ist sie in der Bonhoeffer-Gemeinde Fulda eine wichtige Säule der Arbeit mit Kindern aller Altersklassen: Annette Förster, die zudem seit 2013 Mitglied des Kirchenvorstandes ist, verlässt Fulda, sobald sie eine Wohnung in Kassel gefunden hat. Denn dort tritt sie zum 1. September eine neue Stelle an und wird zukünftig ihren Lebensmittelpunkt haben. Bereits am 26. Juli wurde Förster in einem Gottesdienst mit dem Segen von ihrem Amt als Kirchenvorsteherin entbunden.

Weiterlesen...

Unterkategorien