Grußwort des Pfarrers im Winter 2017/2018

Liebe Userinnen und User,

die kurzen Tage und langen, kalten Nächte sind geradezu dazu angelegt, sich im Grübeln zu verlieren. Die Natur zieht sich zurück und erstirbt, das Wetter ist oft nicht gerade einladend, um auch nur einen kleinen Spaziergang zu unternehmen. Kein Wunder, dass gerade in diese Jahreszeit hinein die kirchlichen Feste Volkstrauertag, der Buß– und Bettag sowie der Totensonntag gelegt wurden — im Sommer könnte man sie wohl kaum mit dem nötigen Ernst feiern!

Weiterlesen...

Eingeladen zum Fest des Glaubens

Am 31. Oktober 2017 feiern die Evangelische Kirche Petersberg und die Bonhoeffergemeinde Fulda das Reformationsfest im Gemeindezentrum An St. Johann 1-5, 36100 Petersberg.
Den Auftakt bildet um 10.00 Uhr ein Reformationsgottesdienst samt Kindergottesdienst in der Johanneskirche. Der Kirchenvorstand wird mit Pfarrer Christian Pfeifer und Pfarrer Marvin Lange vier neue Mosaikbilder für die St. Johanneskirche vorstellen. Sie stellen die vier reformatorischen Grundsätze dar und bestehen aus vielen Fotos von Gemeindegliedern.

Weiterlesen...

Grußwort des Pfarrers im Sommer 2017

Liebe Userinnen und User!
Es gibt evangelische Kirchengemeinden, die wachsen jedes Jahr um 100%! Die haben kein Neubaugebiet, sondern diese Kirchengemeinden bieten ein Programm an, das Menschen einfach anzieht.
Im Bonhoefferhaus haben wir nach einer Phase des Wachstums vor einigen Jahren eine Phase der Stagnation.  
Obwohl wir immer noch gut aufgestellt sind, verschwinden manche Angebote, die die Gemeinde teilweise über Jahrzehnte angeboten hat, nach und nach. Klar: Es liegt in der Natur der Sache, dass Gruppen, Kreise und Projekte irgendwann auslaufen oder beendet werden. Klar ist aber auch: Die Lücken, die solche Verluste schlagen, sollten gefüllt werden. Denn werden sie nicht gefüllt, ist das Bonhoefferhaus nicht mehr voller Leben, sondern öde und leer. Bei abnehmender Aktivität und Attraktivität droht einer Kirchengemeinde der Dornröschenschlaf. Das wollen wir nicht!

Weiterlesen...

Ein Flüchtlingszelt im Kirchenraum

Eine berührende Ausstellung zum Thema „Flucht“ wurde am Sonntag im Rahmen des Pfingstgottesdienstes der evangelischen Bonhoeffer-Gemeinde in der Goerdelerstraße eröffnet. In zehn Schaukästen werden in Gestalt von Dioramen Fluchtursachen anschaulich und bildgewaltig dargestellt. „Es ist gerade die Verwendung von Spielzeugfiguren, durch die die reale Dramatik von Fluchtursachen prägnant wird und einem unter die Haut geht“ findet Prof. Dr. Werner Pfab, Mitglied der Bonhoeffer-Gemeinde, der die Ausstellung „Bloß weg von hier“, konzipiert von „Brot für die Welt“, nach Fulda geholt hat.

Weiterlesen...

Advent im Sommer

Adventsmarkt

Liebe Gemeinde,
wir möchten den 1. Advent dieses Jahr ein wenig anders gestalten:
 
Er soll ein Gemeindefest „von der Gemeinde für die Gemeinde“ werden:
Neben der Möglichkeit, bei dem Basar Weihnachtsschmuck, kleine Geschenke und Kuchen zu kaufen, möchten wir den Beginn des neuen Kirchenjahres am 1. Advent feiern. Falls Sie Lust haben, in diesem Rahmen einen Beitrag (musikalisch, künstlerisch, kindgerecht, weihnachtlich, adventlich) zu leisten oder eine gemeinsame Aktivität anzubieten (z. B. eine Bastelarbeit, Adventslieder-Singen, eine Weihnachtsgeschichte vorlesen oder, oder, oder...), melden Sie sich bitte bei mir.

Ihrer regen Beteiligung und Ihren guten Ideen sehen wir vom Organisationsteam freudig entgegen,

Ihre
Gabriele Seifert (Kontakt über Pfarrer Marvin Lange).

Wie ist die Auferweckung Jesu Christi zu verstehen und zu deuten?

Liebe Leserinnen und Leser,
viele von Ihnen kennen mich bereits als Mitglied des Kirchenvorstands unserer Bonhoeffergemeinde. Zur Zeit absolviere ich den Weiterbildungskurs „Evangelische Religion“ der Hessischen Lehrkräfteakademie, um das Fach in der Schule unterrichten zu können. Im Rahmen dieses Studiums habe ich mich, inspiriert von der Predigt, die unser Pfarrer Marvin Lange an Ostern 2016 hielt (hier der direkte Link), mit dem Thema der Auferweckung Jesu Christi befasst.
Pfarrer Lange bat mich darum, meinen Essay im Gemeindebrief — passend zur Osterzeit— zu veröffentlichen. Das tue ich hiermit sehr gerne und freue mich darauf, vielleicht mit Ihnen darüber nach dem Gottesdienst oder zu anderen Gelegenheiten ins Gespräch zu kommen.

Viel Freude beim Lesen  wünscht Ihnen
Monika Noak

Weiterlesen...

Unterkategorien