Ökumenische Kirchenglocke

Große ökumenische Geste der Lehnerzer Pfarrgemeinde

Erst konnte ich es selbst gar nicht glauben, als mich Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel anrief, um mich zu fragen, ob das Bonhoefferhaus nicht eine Glocke bräuchte. Sie hätten die alte Lehnerzer Kirchenglocke von 1875 übrig. Der Kirchenvorstand der Bonhoeffer- Kirchengemeinde zögerte nicht lange: sehr schnell gab er grünes Licht, dieses Geschenk anzunehmen. Doch die Pfarrgemeinde Lehnerz legte sogar noch einmal nach: Um einen Glockenstuhl oder Glockenturm anzuschaffen, spendete sie neben der Kirchenglocke gleich noch 1000,- € als Anschubfinanzierung.

Wir wissen diese ökumenische Geste im Jahr der Reformation sehr zu schätzen und freuen uns ganz außerordentlich, was heutzutage zwischen den Konfessionen möglich ist.

Den Kirchenvorstand beschäftigen von nun an weitere Fragen: Wie kann das Projekt „Eine Glocke fürs Bonhoefferhaus“ realisiert werden? Die erste Einschätzung eines Architekten ergab, dass zum Bau eines zum Läuten notwendigen Turmes etwa 40.000,- € veranschlagt werden müssen. Da die Bonhoeffergemeinde sehr knapp bei Kasse ist, kann dies nur über Spenden aufgebracht werden.

Wer also möchte, dass schon sehr bald zum Gottesdienst und bei anderen Sakralhandlungen geläutet wird, gebe bitte großzügig seine Spende. Ich selbst bin davon überzeugt, dass wir das nach dem abgeschlossenen Orgelbau eigentlich recht schnell schaffen.

Pfr. Marvin Lange