Ökumenische Kirchenglocke

Große ökumenische Geste der Lehnerzer Pfarrgemeinde

Erst konnte ich es selbst gar nicht glauben, als mich Pfarrer Msgr. Dr. Günter Etzel anrief, um mich zu fragen, ob das Bonhoefferhaus nicht eine Glocke bräuchte. Sie hätten die alte Lehnerzer Kirchenglocke von 1875 übrig. Der Kirchenvorstand der Bonhoeffer- Kirchengemeinde zögerte nicht lange: sehr schnell gab er grünes Licht, dieses Geschenk anzunehmen. Doch die Pfarrgemeinde Lehnerz legte sogar noch einmal nach: Um einen Glockenstuhl oder Glockenturm anzuschaffen, spendete sie neben der Kirchenglocke gleich noch 1000,- € als Anschubfinanzierung.

Wir wissen diese ökumenische Geste im Jahr der Reformation sehr zu schätzen und freuen uns ganz außerordentlich, was heutzutage zwischen den Konfessionen möglich ist.

Weiterlesen...

Blau-Licht-Gottesdienst am 1. September 2017, 17.00 Uhr

Fulda-Lehnerz – In die Sankt-Elisabeth-Kirche in Fulda/Lehnerz sind alle Einsatzkräfte von Einrichtungen und Organisationen, die mit Blaulicht unterwegs sind, am Freitag, 1. September, um 17:00 Uhr eingeladen. Die bei Polizei, Feuerwehr, Sanitätsdiensten, Hilfswerken u.a. Einsätzen vielfältig Aktiven als die „wahrhaften Helden der Gesellschaft“ erhalten von den Pfarrern Marvin Lange und Dr. Günter Etzel in diesem ökumenischen Gottesdienst auch einen persönlichen Segen für Ihre Tätigkeit.

V.i.S.d.PR.s:            Kath. Pfarramt Fulda-Lehnerz, Pfarrer Dr. Günter Etzel

Pfingsten rockt Dietershan

Ökumenischer Rockgottesdienst
Bereits zum sechsten Mal hat am Pfingstmontag an der Mariengrotte in Dietershan ein „Rockgottesdienst“ stattgefunden. Musikalisch begleitet von den „Goose Brothers“ gestaltete das Trio der "HolyBrothers" (bestehend aus Monsignore Dr. Günter Etzel, Pfarrer Marvin Lange und Pfarrer Christian Pfeifer) einen modernen Gottesdienst, der auf gut gelaunte Weise der Frage nachging, ob und inwieweit das Reformationsjubiläumsjahr 2017 überhaupt ökumenisch sein kann. Anhand der vier sogenannten "Exklusivpartikel" der lutherischen Christen stellten die drei Geistlichen fest, dass die Grundlagen des Glaubens bei evangelischen und katholischen identisch seien . „Allein durch den Glauben“ (1)gelangt man zu Gott, „allein durch die Heilige Schrift“ (2) kann man ihn erkennen, „allein durch Gottes Gnade“ (3) werden wir erlöst - und „allein Christus“ (4) befähigt uns zu alldem.
Die Goose Brothers überzeugten erneut mit einem passend zusammengestellten Rock-/Pop-Programm.
Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich die über 200 Gläubigen am Bratwurststand stärken.

Auf den Spuren Fuldaer Wurzeln in Israel

Bei einer zweiwöchigen Reise zum interreligiösen Dialog bereiste die Gesellschaft für Christlich-jüdische Zusammenarbeit mit der Evangelischen Bonhoeffer-Gemeinde Fulda Israel.
Es war mehr als eine klassische Studienreise zur Geschichte des Landes. Das Besondere dieser Reise waren Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen, deren Leben sowohl mit Fulda als auch mit dem Land Israel verbunden sind. Die Begegnungen reichten von einem Treffen mit dem Enkel des letzten Rabbis von Fulda, Michael Cahn, über die 79-jährige israelischen Autorin und Journalistin Ruth Almog und die Leiterin des Goethe Instituts Gaby Goldbach bis hin zu Naftali  Wertheim (91), der aus idealistischen Gründen das religiöse Kibbuz Tirat Zwi mitaufbaute.

Weiterlesen...

Rockgottesdienst heizt Dietershanern ein - Pfingstmontag 2016 mit den Goose-Brothers

Bei reichlich kühlem Wetter am Pfingstmontag heizten in den späten Nachmittagsstunden die Goose-Brothers den Dietershanern ein. Fast 250 gläubige Rockbegeisterte trafen sich „An der Grotte“ unter freiem Himmel zum zweiten Ökumenischen Rockgottesdienst. Monsignore Dr. Etzel (Pfarrei St. Elisabeth in Lehnerz) und Pfarrer Marvin Lange (Bonhoeffergemeinde Ziehers-Nord) hatten unter dem Thema „Wes´ Geistes Kind“ dazu eingeladen. Mit Coverversionen von 99 Luftballons (Nena) und „Volle Lotte“ (Rottgau Monotones) brachte die Band die vom Alter her bunt durchmischte Gemeinde in Stimmung, sodass es Lange und Etzel leicht fiel, das Pfingstwunder farbenprächtig auszumalen.

Weiterlesen...

Rockgottesdienst am Pfingstmontag an der Mariengrotte Dietershan 2015

{gallery}Gottesdienst/Rockgottesdienst.2015,single=P1160553.jpg,salign=left{/gallery}

Rockig. Regnerisch. Ökumenisch. Mit diesen drei Worten lässt sich am besten in Worte fassen, was sich am Abend vom Pfingstmontag, dem 25. Mai 2015, an der Mariengrotte im Fuldaer Stadtteil Dietershan abspielte. Die knapp 200 Gläubigen, die sich an der Mariengrotte versammelten, brauchten wetterfeste Kleidung, denn immer wieder brachen heftige Regenschauer über den Gläubigen aus.

Weiterlesen...

Busfahrt nach Worms am 19. Juli 2015

{gallery}2014,single=WormsSynagoge1.jpg,single_gallery=1,salign=left{/gallery}

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Fulda lädt ein, die schöne und alte Stadt Worms zu erkunden. Wir treffen uns am Sonntag, dem 19. Juli um 8.00 Uhr am ZOB und fahren mit dem Bus nach Worms. Dort erwartet uns zuerst eine Führung im jüdischen Viertel. Als „Klein-Jerusalem am Rhein“ bekannt, bietet Worms bemerkenswerte Zeugnisse aus 1000 Jahren jüdischen Lebens.

Weiterlesen...